+49 6251 - 55 06 520 info@bauberatung-brandschutz.de

Referenzen

Garden Tower
Frankfurt am Main

Als eines der ersten Hochhäuser des Frankfurter Bankenviertels aus dem Jahr 1976 bietet der Garden Tower, verteilt auf eine Höhe von 126,50 m, eine Vielzahl innovativer Büroflächen. Die unmittelbare Nachbarschaft ist geprägt durch namhafte Unternehmen und Gebäude, wie den Main Tower und dem Japan Center. 2005/2006 erfolgte eine umfassende Kernsanierung durch das Büro KSP Jürgen Engel Architekten.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsbau

Maßnahme:
Bestandsgebäude

Leistung:
themenspezifische Brandschutzplanung und Objektüberwachung

Palais Lanz
Mannheim

Das Palais Lanz, entstanden 1913 als Wohnsitz des Mannheimer Industriellen Karl Lanz gilt als das wichtigste erhaltene Baudenkmal französischer Belle-Époque-Architektur in Deutschland. Zur Zeit seiner Entstehung als größtes Privathaus der Stadt errichtet soll das Palais Lanz nach langjähriger Nutzung durch das Fernmeldeamt gegenwärtig und zukünftig als repräsentatives Gebäude mit Büro- und Verwaltungsflächen sowie Veranstaltungsräumen genutzt werden.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsbau | Veranstaltung

Maßnahme:
Bestandsgebäude – Sanierung und Umbau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

HeidelbergCement
Büro- und Laborgebäude

HeidelbergCement Technology Center:  HeidelbergCement AG (Bildquelle)

HeidelbergCement gehört zu den weltweit größten Baustoffunternehmen. Das neu errichtete HeidelbergCement Technology Center (HTC) in Leimen bietet Raum für eine Erweiterung der eigenen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und  bündelt die zentralen Ingenieurs-, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen des Konzerns mit den Schwerpunkten Zement, Prozesstechnologie und operative Effizienz.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsbau | Labore

Maßnahme:
Neubau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

Frankfurter Welle

Die Frankfurter Welle, ein Gebäudeensemble im Zentrum der Stadt Frankfurt am Main. Das 2001 fertig gestellte Gebäude des renommierten Frankfurter Architekturbüros JSK beherbergt über 80.000 qm Büroflächen, Restaurants, Cafes und Wohnungen. Mit seiner außergewöhnlichen Form setzt es einen markanten Akzent zwischen Alter Oper und Bankenviertel.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsnutzung

Maßnahme:
Bestandsgebäude –  Umbau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

DekaBank, Hochhaus Trianon
Frankfurt am Main

Mit 186 m Höhe gehört das 1993 fertiggestellte Trianon mit zu den höchsten Gebäuden in Frankfurt am Main. Im Westend von Frankfurt gelegen ist es heute u.a. Hauptsitz der DekaBank.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsnutzung

Maßnahme:
Bestandsgebäude – Sanierung und Umbau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

Quartier Hoch 4
Mannheim

Quartier Hoch 4: Sacker Architekten GmbH (Entwurf) | Diringer & Scheidel (Ausführung)

Südlich des Mannheimer ICE-Hauptbahnhofs im Glücksteinquartier entsteht aktuell das Großprojekt Quartier Hoch 4. Die Diringer & Scheidel Wohn- und Gewerbebau GmbH zeichnet sich für die Entwicklung und Realisierung des Büro-und Wohnhausensembles verantwortlich.
Eigentümer von Quartier Hoch 4 ist die SV Sparkassen Versicherung (SV). Auf dem 6.000 qm großen Grundstück entstehen ein Bürogebäude mit 17.000 qm Nutzfläche und ein Wohngebäude mit 70 Mietwohnungen. Die SV beschäftigt am Standort Mannheim rund 600 Mitarbeiter.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsnutzung | Wohnungsnutzung

Maßnahme:
Neubau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

Becton Dickinson GmbH
Heidelberg

Als deutsche Tochtergesellschaft des amerikanischen Konzerns BD (Becton, Dickinson and Company) umfasst die erweiterte Betriebsstätte in Heidelberg auf einem Areal von über 40.000 qm neben modernen Verwaltungsgebäuden eine weltweite Produktionsstätte im Bereich der Medizintechnik, Labordiagnostik und Biotechnologie.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsnutzung
Labore

Maßnahme:
Neubau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung

DAL Unternehmenszentrale
Mainz

In Mainz – Hechtsheim befindet sich die neue Niederlassung der DAL Zentrale innerhalb eines modernen, viergeschossigem Baukörpers. Das vom Büro Zaeske und Partner Architekten BDA ausgeführte Gebäude besteht aus zwei großzügig verglasten Baukörpern, die über ein zentral gelegenes Gartengelände verbunden sind. Statt klassischer Bürofluratmosphäre gliedern sich die Geschosse durch lichte Flure und kommunikationsfördernde Verbindungsbrücken als moderne Begegnungs- und Arbeitsräume.

Nutzung:
Büro- und Verwaltungsnutzung

Maßnahme:
Neubau

Leistung:
Brandschutzplanung
Ausführungsplanung
Objektüberwachung